Meldung zum Umgang mit dem Coronavirus vom 16.03.20

Informationen für Eltern und Betriebe

  • Während der Schulschließung finden keine Prüfungen statt. Dies gilt ebenfalls für Kammerprüfungen.
  • Die Schule versucht in geeigneter Weise, den Schülerinnen und Schülern Lernaufgaben und Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung zur Verfügung zu stellen.
  • Für den Fall, dass den Berufsschülerinnen und -schüler Lernaufgaben zur Verfügung gestellt werden, bittet das Kultusministerium die Ausbildungsbetriebe, ihren Auszubildenden erforderliche Zeitfenster zur Verfügung zu stellen.
  • Während der Zeit der Schulschließung entfallen Schüler- und Betriebspraktika. Dies gilt insbesondere für Schülerinnen und Schüler der einjährigen Berufsfachschule und das AV-dual.
  • Der ausgefallene Unterricht muss nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.
  • Der Schulleiter sowie im Vertretungsfall die Stellvertretende Schulleiterin sind an den Unterrichtstagen zu den üblichen Unterrichtszeiten erreichbar.
  • Das Sekretariat ist bis auf weiteres zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt und kann telefonisch, per Post oder Email erreicht werden. Die Türen des Sekretariats bleiben geschlossen.
  • Über die aktuellen Entwicklungen informieren Sie sich bitte auf unserer Homepage.
  • Schulschließungen bedeuten keine Verlängerung der Osterferien. Ziel ist das Eindämmen des Coronavirus. Deshalb sind Schülerinnen und Schüler aufgefordert, Außenkontakte zu minimieren und nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben.
  • Bitte beachten Sie auch die Sonderseite mit den Häufigsten Fragen und Antworten (FAQs) auf der Seite des Kultusministeriums

 

Schuljahr